Sonntag, 18. August 2013

Rückblick Grillplausch 2013

Die Sommerferien sind zu Ende. Zeit für den traditionellen Grillplausch in unserem schönen Quartier. Bei wunderschönem Wetter fanden am Samstag ca. vierzig Bergler den Weg an den Waldrand und genossen das lustige Beisammensein bei schönster Aussicht.

Leider stand der Anlass auch heuer in Konkurrenz zu diversen anderen Events, allen vor an AIDA am Pfäffikersee. Das erklärt vermutlich, weshalb sich nicht mehr Bergbewohner zu uns gesellten. Schade, denn die verpassen ganz eindeutig einiges.

Wer noch nie etwas von diesem Grillplausch gehört hat und im Bergquartier wohnt, dem sei dringend empfohlen, sich für den Quartierverein anzumelden. Geht ganz einfach und kostet fast nix. Wir freuen uns über mehr Mitglieder.

Wer noch mehr Bilder sehen möchte: Auf Facebook sind ein paar zusätzliche Fotos zu sehen. Bei der Gelegenheit bitte gleich das Bergquartier liken. :-)

Kommentare:

  1. Sehr geehrte Vorstandsmitglieder
    Es freut mich, dass der diesjährige Grillplausch gelungen ist.
    Dennoch habe ich mich am Samstagabend sehr geärgert, dass eine Drohne mehrmals unser Haus und Garten überflog, über uns stehenblieb und offensichtlich Flugaufnahmen vornahm. Wir fühlten uns in unserer Intimspähre gestört und ausspioniert, beängstigt. Für uns war der Zusammenhang mit dem Grillplausch nicht ersichtlich. Wer weiss, wer dahintersteckt, wer weiss, was für Bilder fortan von unserem Haus samt Personen im Internet kursieren, wer weiss, ob nicht Einbrecher sich Informationen über die Liegenschaft oder die Anwesenheit der Bewohner verschaffen wollen?
    Heute nun sehe ich einen Teil der Bilder auf Ihrer Homepage und kann den Zusammenhang mit Ihrem Anlass herstellen. Dennoch möchte ich Ihnen dringend empfehlen, in Zukunft von solchen Aktionen abzusehen.

    Freundliche Grüsse
    Elisabeth Weiss

    AntwortenLöschen
  2. Grüezi Frau Weiss
    Tut mir leid, dass Sie das kleine Fluggerät irritiert hat. Wir wollten einfach ein paar schöne Schnappschüsse machen aus ungewohnter Perspektive. Natürlich habe ich abgeklärt, ob es dafür eine Bewilligung braucht, dem ist aber gemäss BAZL offenbar nicht so.

    Selbstverständlich werde ich keine Fotos von fremden Grundstücken veröffentlicht wie das Google und andere mit ihren Luftaufnahmen machen. Auch werden - ausser die verwendeten - keine Fotos bei mir gespeichert. Es ging wirklich nur um den Berggrill, nicht um Einbrecher-Spionage. Falls Sie auf einigen der Fotos Ihr Haus entdecken, dürfen Sie mir das melden, dann lösche ich diese.

    Ich danke für Ihr Nachsehen und entschuldige mich für die störenden Überflüge.

    Patrick Honegger
    Präsident Quartierverein

    AntwortenLöschen